• dtu
  • dtu
  • dtu
  • dtu

NEXT STOP: Rio de Janeiro

Nun bin ich also tatsächlich so kurz vor meinem ersten Start bei Olympischen Spielen...
Über das Zustandekommen ist schon so viel gesagt und geschrieben – es ist wirklich schwer das in aller Vollständigkeit nachzuvollziehen.

Es ist wirklich schade für den olympischen Triathlon in Deutschland dass so was passiert ist und schade für die Athleten, die kurz daran glauben durften - und Ja - ein bisschen sind wir alle selbst Schuld und es ist natürlich auch richtig, dass es Wichtigeres in Deutschland und auf der Welt gibt als dieses Problem und gerade Triathlon bietet ja noch so viele Möglichkeiten sich als Sportler auszuleben und zu entwickeln.

Ich bin jedenfalls voll in der Vorbereitung auf das Rennen in Rio.  Vor zwei Tagen bin ich eigentlich auch schon losgeflogen – zuerst nach Mallorca, wo ich mit Anne Haug und Dan Lorang (dem DOSB Triathlon Team) noch bis zum 11. August trainiere - dann fliege ich endlich   wirklich nach Rio. Das Training läuft bis jetzt auch wirklich super. Ich bin in diesem Jahr wirklich vielen Berge gefahren  - ich wollte fast schreiben soviel wie noch nie – denn auch das stimmt ja , weil ich ja vorher nur selten in den Bergen war. Nach den Leistungsdaten auf dem Rad bin ich auch gut vorbereitet – leider bin ich ja im letzten Jahr nicht in Rio gestartet, so dass ich die Radstrecke  nur aus den Videos kenne. Auch das Starterfeld ist natürlich etwas anders als z.B. bei WTS Rennen – naja - mal sehen. Aufgeregt bin ich eigentlich noch gar nicht – obwohl ich natürlich jetzt stärker im Fokus war und bin – vielleicht ändert sich das noch in Rio...

bis bald

Laura